Presse

Presse

Pressemitteilungen 2019

Pressetext "Siegerehrung des Schüler-Wettbewerbs"

Größe: 303 kB
Dateityp: PDF

Pressetext "Bunte Botschaften zum Schutz der Donau"

Größe: 303 kB
Dateityp: PDF

Pressebild Print/CMYK: "Siegerehrung"

Auflösung: 300 dpi
Größe: 13 MB
Dateityp: JPG

Pressebild Web/RGB: "Siegerehrung"

Auflösung: 72 dpi
Größe: 1 MB
Dateityp: JPG

Pressebild Print/CMYK: "Bunte Botschaften"

Auflösung: 300 dpi
Größe: 13,8 MB
Dateityp: JPG

Pressebild Web/RGB: "Bunte Botschaften"

Auflösung: 72 dpi
Größe: 1,1 MB
Dateityp: JPG

Logo "Kunst für die Donau" für Print

Auflösung: 300 dpi
Größe: 1,7 MB
Dateityp: JPG

Logo "Kunst für die Donau" für Web

Auflösung: 72 dpi
Größe: 320 kB
Dateityp: JPG

Presseartikel 2019

Sieger des Schüler-Wettbewerbs „Kunst für die Donau“ stehen fest

Sechs Gewinner-Teams des Kreativwettbewerbs „Kunst für die Donau – Danube Art Master 2019“ wurden bei der Preisverleihung am 13. September im Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt ausgezeichnet. Zahlreiche Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer kamen bei einem bunten Rahmenprogramm zusammen, um die Gewinner und Teilnehmer des 15. Danube Art Masters zu feiern.

REGENSBURG Die vielen kreativen Natur-Kunstwerke und Videos mit ihren starken und emotionalen Botschaften zum Schutz der Donau und unserer Flüsse, die über 200 Kinder und Jugendliche in Gruppenarbeit zum Motto „Get active for a safer Danube!“ beim Wettbewerb eingereicht hatten, haben der Jury des Kreativ-Wettbewerbs die Entscheidung schwer gemacht. Welche sechs Gewinner-Teams, mit ihren Beiträgen schließlich besonders begeistern konnten, erfuhren die Teilnehmer dann bei der Siegerehrung am 13. September in Ingolstadt. Nach einer bunten Rallye durch die Stadt und einer kleinen Stärkung am Buffet, war es soweit: Die jeweils drei Siegergruppen in den Kategorien „Landart/Foto“ und „Video“ wurden bekannt gegeben.

Lesen Sie mehr auf wochenblatt.de

Kunst für die Donau mit Gewinnerinnen aus Bergheim

Die Donau besser kennenlernen, sich Gedanken über ihre Bedeutung für Mensch, Tier und Natur zu machen und ihre ganz eigene kreative Botschaft zu ihrem Schutz zu gestalten: Das ist die Idee, die hinter dem Wettbewerb "Kunst für die Donau - Danube Art Master 2019"

Über 200 Kinder und Jugendliche haben zahlreiche Natur-Kunstwerke und Videos zum Motto "Get active for a safer Danube! " eingereicht. Nun wurden sechs Gewinnerteams bei der Preisverleihung im Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr auf donaukurier.de

Jakob Bauch und Anita Egle bekommen "Grüne Engel"

Realschüler aus Neuburg dreht Kurzfilm über Donau - Gründerin der Bund-Naturschutz-Kindergruppe Schrobenhausen

Neuburg/München (DK) Der Neuburger Realschüler Jakob Bauch hat am Dienstag im bayerischen Umweltministerium die Auszeichnung "Grüner Junior-Engel" verliehen bekommen.

Amtschef Rüdiger Detsch überreichte dem 16-Jährigen die Auszeichnung, die im vergangenen Jahr von der damaligen Umweltministerin Ulrike Scharf erstmals vergeben wurde.

Mit Ehrennadel und die Urkunde soll "vorbildliches und beispielgebendes Engagement im Natur- und Umweltschutz" gewürdigt werden, heißt es aus dem Ministerium. So wie Jakob Bauch es tut - mit einem Stop-Motion-Film, den er mit Knetfiguren erstellt hat.

Lesen Sie mehr auf donaukurier.de

Bunte, laute und kreative Botschaften zum Schutz der Donau

Kreativwettbewerb „Kunst für die Donau – Danube Art Master 2019“: Bayerische Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren filmen, gestalten, fotografieren, singen und dichten, um sich für „ihren“ Fluss stark zu machen.

Seit 15 Jahren begeistert der Wettbewerb „Danube Art Master“ jährlich über 2.000 Kinder und Jugendliche in 14 Donauanrainerstaaten europaweit dafür, hunderte von Kunstwerken und Filmen entlang des Flusses zu schaffen. Was in Bayern vor vielen Jahren klein anfing, hat sich inzwischen ganz schön gemausert: Über 200 Kinder und Jugendliche haben im letzten Jahr an dem vom Bayerischen Umweltministerium ausgerichteten Wettbewerb teilgenommen und ihre Ideen zum Umweltschutz direkt vor der eigenen Haustür, am Ufer der Donau, in Filmen, Naturkunstwerken und Fotos festgehalten.

Lesen Sie mehr auf regensburger-stadtzeitung.de

Kunst für die Donau: Wettbewerb

Neuburg (DK) Das bayerische Umweltministerum richtet in Kooperation mit der internationalen Kommission für den Schutz der Donau anlässlich des Internationalen Donautages einen Kreativwettbewerb "Kunst für die Donau - Danube Art Master 2019" aus.

Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren können dabei filmen, gestalten, fotografieren, singen und dichten, um sich für "ihren" Fluss stark zu machen. Seit 15 Jahren begeistert der Wettbewerb "Danube Art Master" jährlich über 2000 Kinder und Jugendliche in 14 Donauanrainerstaaten europaweit dafür, Hunderte von Kunstwerken und Filmen entlang des Flusses zu schaffen.

Lesen Sie mehr auf donuakurier.de

Bunte, laute und kreative Botschaften zum Schutz der Donau

Kreativwettbewerb „Kunst für die Donau – Danube Art Master 2019“: Bayerische Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren filmen, gestalten, fotografieren, singen und dichten, um sich für „ihren“ Fluss stark zu machen.

REGENSBURG Seit 15 Jahren begeistert der Wettbewerb „Danube Art Master“ jährlich über 2.000 Kinder und Jugendliche in 14 Donauanrainerstaaten europaweit dafür, hunderte von Kunstwerken und Filmen entlang des Flusses zu schaffen. Was in Bayern vor vielen Jahren klein anfing, hat sich inzwischen ganz schön gemausert: Über 200 Kinder und Jugendliche haben im letzten Jahr an dem vom Bayerischen Umweltministerium ausgerichteten Wettbewerb teilgenommen und ihre Ideen zum Umweltschutz direkt vor der eigenen Haustür, am Ufer der Donau, in Filmen, Naturkunstwerken und Fotos festgehalten.

Lesen Sie mehr auf wochenblatt.de

„Die Donauforscher“

Schüler des Bruckner-Gymnasiums gewinnen dritten Preis beim „Danube Art Master“

Rund 2000 Schüler aus 14 Ländern haben am Wettbewerb „Danube Art Master“ teilgenommen. Eine Gruppe von sechs Schülern des Anton-Bruckner-Gymnasiums und vier Schülern der Partnerschule Wels hat jetzt den dritten Preis auf internationaler Ebene in der Kategorie Video mit ihrem Film „Die Donauforscher“ gewonnen.

„Get active for a cleaner Danube“ – so lautete das Motto des „Danube Art Master“ im vergangenen Jahr. Schüler aus 14 Ländern entlang der Donau haben zu diesem Thema anhand von Fundstücken in und an der Donau Kunstwerke kreiert oder Videos gestaltet. Auch die neunte Klasse des Anton-Bruckner-Gymnasiums hat sich an dem Wettbewerb beteiligt. In Zusammenarbeit mit ihrer Partnerschule in Wels. Simon Eckl, Marc Hafner, Linus Hegemann, Michael Huber, Marcel Lüdecke und Anna-Lena Wühr haben sich bereits im Februar vergangenen Jahres per Mail und Chat mit ihren Welser Teamkollegen ausgetauscht.

Read more

Urheberinformation:
(c) 2019 Straubinger Rundschau

Presseartikel 2018

Moldova is the winner of the Danube Art Master Competition 2018

VIENNA, 29 October 2018 -- The winner of the ‘International Danube Art Master 2018’ competition is 17-year-old Ion Zatic of Moldova, announced Susanne Brandstetter, Chairperson of the Public Participation Expert Group of the International Commission for the Protection of the Danube River (ICPDR). The Public Participation Expert Group is responsible for promoting the Danube Art Master initiative in the Danube River Basin.

”Everything that man touched, has been transformed into a closed ecosystem!” is  the name of the winning artwork. Its creator, Ion Zatic, is a student at the Corjova School, Moldova. Concerned about the damage to natural habitats caused by industrialization and urbanization, he appeals to put more efforts into to preserving the natural ecosystems instead of creating artificial ones.

Read more

Donaufisch trifft auf Forscherteam – „Kunst für die Donau“ kürt die Danube Art Master 2018

Die sechs Gewinner-Teams des Kreativwettbewerbs „Kunst für die Donau – Danube Art Master 2018“ wurden bei der Preisverleihung am 21. Juli im Schiffmeisterhaus Deggendorf ausgezeichnet. Zahlreiche Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer nahmen an der Siegerehrung teil.

Stolz und aufgeregt waren die Teilnehmer des 14. deutschen Danube Art Masters, als sie am 21. Juli in das Schiffmeisterhaus nach Deggendorf kamen. Zwanzig ideenreiche und anrührende Natur-Kunstwerke und Videos, die über 150 Kinder und Jugendliche in Gruppenarbeit zum Motto „Macht mit für eine gesündere Donau!“ gestaltet hatten, haben es der Fachjury aus Wasserwirtschaft, Kunst und Film diesmal besonders schwer gemacht. „Die Ergebnisse waren wirklich ausserordentlich knapp. Schade, dass wir nur sechs Hauptgewinne vergeben können, eigentlich hättet ihr alle einen Gewinn verdient!“, betonte auch Herr Gauda vom bayerischen Umweltministerium in seiner Begrüssungsrede. Nach einer spannenden Führung durch das Haus und die Donau-Ausstellung, einer Zwischenstation, bei der alle ihre Kräfte an der Wasserdruck-Station messen konnten, und der Stärkung am kalten Buffet war es soweit: die jeweils drei Siegergruppen in den Kategorien „Landart/Foto“ und „Video“ wurden bekannt gegeben.

Lesen Sie mehr auf wochenblatt.de

Beim ersten Wettbewerb gleich auf Platz zwei

"Dass die Donau durch so viele Länder fließt", "Dass darin so viele Fische leben", "Dass es am Fluss Muscheln gibt" – das gefällt den Buben und Mädchen aus Vilshofen, die beim Wettbewerb "Kunst für die Donau" mitgemacht haben. Die Gruppe "Die besten Flussretter" aus Vilshofen haben mit ihrem knapp einminütigen Video, das im Rahmen des "Zoom"-Pfingstferienprogamms entstand, den zweiten Platz errungen.

"Zehn Kinder zwischen sieben und zehn Jahren haben teilgenommen", erklärt Stadtjugendpflegerin Daniela Hartmann. Sie ist mit einigen der Jungfilmer, darunter Tochter Ida, Sofie und Martin Doppelhammer, Hannah Katzbichler, Joella Kothig und Melissa Paul, am Samstagnachmittag zur Siegerehrung ins Schiffsmeisterhaus nach Deggendorf gekommen. "Jeder hat sich seinen Beitrag selbst überlegt", betont sie. Unter anderem waren auch Aussagen zum Thema Plastikteilchen dabei, die im Wasser sind, von den Fischen gefressen werden und so in unsere Nahrungskette gelangen...

Lesen Sie mehr auf pnp.de

Fang für die Donau – Werke und Ideen zum Schutz des Flusses

Wettbewerb für junge Künstler – Siegerehrung am Samstag im Schiffmeisterhaus.

Deggendorf. Was haben "glasklares Wasser", "Donauforscher", "Flaschenpost" und "Panta Rhei" gemeinsam? Sehr viel, sind das doch alles Beiträge, die von jungen bayerischen Landart-Künstlern und Videofilmern im Alter zwischen sechs und 18 Jahren zum Kreativwettbewerb "Kunst für die Donau – Danube Art Master 2018" eingereicht wurden...

Lesen Sie mehr auf pnp.de

Toller Fang für die Donau – Junge Künstler begeistern mit ihren Werken und Ideen zum Schutz des Flusses

Was haben „glasklares Wasser“, „Donauforscher“, „Flaschenpost“ und “Panta Rhei“ gemeinsam? Sehr viel, sind das doch alles Beiträge, die von jungen bayerischen Landart-Künstlern und Videofilmern im Alter zwischen sechs und 18 Jahren zum diesjährigen Kreativwettbewerb „Kunst für die Donau – Danube Art Master 2018“ eingereicht wurden.

Ein Blick in die Online-Galerie auf www.kunstfuerdiedonau.de zeigt: Umweltschutz und Kreativität sind ein starkes Duo! Das beweisen die jungen Künstler seit 14 Jahren, mehr als 2000 Jugendliche nehmen jährlich europaweit in 14 Donau-Anreinerstaaten am „Danube Art Master“ teil. 

Auch 2018 motivierte das Thema wieder 20 Teams mit mehr als 150 Schülerinnen und Schüler aus dem bayrischen Donaugebiet mitzumachen und das Motto „Wie würdet ihr der Donau helfen? Get active for a healthier Danube!“ in ihren Kunstwerken, Fotos und Filmen lebendig werden zu lassen.

Lesen Sie mehr auf wochenblatt.de

Donau als Thema – Ein Team der Paul-Winter-Realschule beteiligt sich wieder am Wettbewerb "Kunst für die Donau - Danube Art Master 2018"

 
Das bayerische Umweltministerium will damit das Umweltbewusstsein der Jugend für den Umwelt- und Naturschutz schärfen.

Junge Landart-Künstler und Videofilmer im Alter zwischen 6 und 18 Jahren präsentieren dann einer nationalen und internationalen Jury ihre kreativen Werke, die sich unter dem Motto "Get active for a healthier Danube! " dem Schutz der Donau widmen.

Ein Blick in die Online-Galerie unter www. kunstfuerdiedonau. de zeigt, dass Umweltschutz und Kreativitä gut zusammenpassen. Das beweisen die jungen Künstler seit 14 Jahren - mehr als 2000 Jugendliche haben im Lauf der Jahre bereits am Wettbewerb teilgenommen.
 

Lesen Sie mehr auf donaukurier.de

Kunst für die Donau – ein ganzer Fluss wird zur Bühne

Junge Landart-Künstler und Videofilmer im Alter zwischen sechs und 18 Jahren präsentieren einer nationalen und internationalen Jury ihre kreativen Werke, die sich unter dem Motto „Get active for a healthier Danube!“ dem Schutz des Flusses widmen. Ein Blick in die Online-Galerie unter www.kunstfuerdiedonau.de zeigt: Umweltschutz und Kreativität passen wunderbar zusammen!
Das beweisen die jungen Künstler seit 14 Jahren – mehr als 2.000 Jugendliche haben im Lauf der Jahre bereits am Wettbewerb teilgenommen. 2017 hatte der Neuburger Realschüler Jakob Bauch mit seinem Video in der nationalen Auswahl den ersten Platz belegt und damit für sein komplette Videogruppe den ersten Preis – einen Filmworkshop – ergattert. Mit seinem Beitrag konnte er in der nächsten Runde auch international begeistern und sich beim Online-Voting den dritten Platz sichern. Im März 2018 ist der Kreativwettbewerb nun in die nächste Runde gestartet: Zum diesjährigen Wettbewerbsthema „Wie würdet ihr der Donau helfen? Get active for a healthier Danube!“ können Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern auch dieses Jahr wieder Naturkunstwerke aus Fundstücken vom Ufer gestalten und fotografieren oder ein kurzes Video mit ihren Ideen für eine gesündere Donau drehen. Die Beiträge können noch bis Sonntag, 8. Juli, auf der Webseite des Wettbewerbs eingereicht werden.
 

Lesen Sie mehr auf wochenblatt.de

Danube Art Master – ein Fluss wird zur Bühne / Bewerbungen bis 8.7.

Regensburg – Kunst für die Donau – Danube Art Master 2018: Junge Landart-Künstler und Videofilmer im Alter zwischen 6 und 18 Jahren präsentieren einer nationalen und internationalen Jury ihre kreativen Werke, die sich unter dem Motto „Get active for a healthier Danube!“ dem Schutz des Flusses widmen.

Ein Blick in die Online-Galerie unter www.kunstfuerdiedonau.de zeigt: Umweltschutz und Kreativität passen wunderbar zusammen! Das beweisen die jungen Künstler seit 14 Jahren – mehr als 2.000 Jugendliche haben im Lauf der Jahre bereits am Wettbewerb teilgenommen.

Im März 2018 ist der Kreativwettbewerb nun in die nächste Runde gestartet: Zum diesjährigen Wettbewerbsthema “Wie würdet ihr der Donau helfen? Get active for a healthier Danube!” können Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern auch dieses Jahr wieder Naturkunstwerke aus Fundstücken vom Ufer gestalten und fotografieren oder ein kurzes Video mit ihren Ideen für eine gesündere Donau drehen. Die Beiträge können noch bis zum 8. Juli auf der Webseite des Wettbewerbs eingereicht werden.

Lesen Sie mehr auf blizz-regensburg.de

Presseartikel 2017

Internationaler Preis - Ministerium ehrt Realschüler Jakob Bauch

Neuburg an der Donau, 9. Januar 2018 – Der Achtklässler hat im Filmwettbewerb "Kunst für die Donau" den dritten Preis einer internationalen Jury erreicht.
Mit seinem Animationsfilm "Skandal an der Donau" überzeugte er alle Erwachsenen in diversen Preisgerichten und erreichte zudem über Facebook starke Zustimmung. Der Streifen zeigt symbolisch, wie im Fluss Unrat abgeladen wird und dadurch Tierarten in Gefahr geraten. Die Teilnehmer hatten in zwei Monaten ein Video von einer Minute Länge drehen müssen, in dem es um Schutz für die Donau geht. 
Als Belohnung für die Arbeit hatten Jakob Bauch und seine Filmgruppe den bayerischen Hauptpreis, einen eintägigen Workshop bei einer Münchner Filmfirma, erhalten. Und die Profis staunten über die Arbeitsweise der Realschüler. Sie arbeiten an einem neuen Streifen über einen verrückten Professor und dessen Wundermaschine.
2018 schreibt die Internationale Donaukommission einen neuen Film- und Fotowettbewerb zum Thema Donau aus, um das Umweltbewusstsein der jungen Generation zu schärfen.

Lesen Sie mehr auf donaukurier.de

Bosnia and Herzegovina Wins International Danube Art Master 2017 Competition

VIENNA, 10 October 2017 – A secondary school in Bosnia and Herzegovina has won the ‘International Danube Art Master 2017’ competition. The winner was announced by Susanne Brandstetter, Chairperson of the Public Participation Expert Group of the International Commission for the Protection of the Danube River (ICPDR) at the House of the European Union in Vienna on 9 October.

The winning submission “Bridge – rivers connect people and bridges connect their riversides” - was created by pupils from the Sixth Basic School, Ilidža, in Sarajevo. The creative, artistic work of art made out of used plastic bottles and plastic waste forms a bridge depicting the joint goal of children building bridges that will connect with others towards a cleaner Danube, free of plastics.

Lesen Sie mehr auf icpdr.org

„Skandal an der Donau“ nicht zu schlagen

Jakob Bauch gewinnt mit seinem Clip Filmwettbewerb für junge Künstler – Siegerehrung auf Schloss Grünau
Grünau (flw) Das Schloss Grünau hatte gestern seine Pforten speziell für junge Künstler geöffnet. Am Nachmittag sind dort die Sieger des diesjährigen „Kunst für die Donau“-Wettbewerbs ausgezeichnet worden.

Der große Sieger: Jakob Bauch von der PWS-Filmgruppe. Der Neuburger war mit „Skandal an der Donau“ nicht zu schlagen.

Der Kreativwettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren, die im bayerischen Donaugebiet daheim sind. Die Aufgabenstellung in diesem Jahr: Wie würdet ihr der Donau helfen? Dazu hatten die jungen Künstler gut acht Wochen Zeit, entweder ein einminütiges Video zu drehen. Oder Kunstwerke aus Fundstücken vom Donauufer zu gestalten und dann zu fotografieren. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Die Jury, bestehend aus Mitarbeitern des bayerischen Umweltministeriums und jungen Filmemachern, musste aus neun eingereichten Projekten die Sieger auswählen.

Lesen Sie mehr auf donaukurier.de

Kunst für die Donau: Das 4You macht mit

Kunst für die Donau: Das 4You macht mit
Deggendorf. Das Jugendcenter 4You beteiligt sich am Kreativwettbewerb „Kunst für die Donau“, den das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz auch dieses Jahr wieder ausgelobt hat. Unter dem Titel „Wie würdet ihr der Donau helfen? Get active for a cleaner Danube!“ sollte ein einminütiges Video gedreht oder ein Kunstwerk aus Fundstücken vom Flussufer gestaltet werden. Zielvorgabe war, den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, „ihren“ Fluss kennenzulernen und sich Gedanken über die Bedeutung für Mensch,Tier und Natur zu machen. Gemeinsam mit Berufspraktikantin Teresa Schmid entschieden die drei Teilnehmer aus dem 4You – Simon, Annalina und Sarah –, sowohl ein Video zu drehen als auch ein Kunstwerk zu erstellen. Simon und Annalina erklärten im Video, warum sie die Donau so schön finden und was man alles an und auf der Donau erleben kann. Sarah fertigte aus Muscheln, Steinen und Ästen schöne Bilder. – dz
 
Urheberinformation:
(c) 2017 Deggendorfer Zeitung